ORA-600 [Librarycachenotemptyonclose] bei DB shutdown

Posted by: on Feb 12, 2012 | No Comments

Ein ORA-600 im alert.log versetzt einen DBA schon mal in eine „freudige“ Stimmung. Doch bei einem ORA-600 [Librarycachenotemptyonclose] könnte man es relativ entspannt angehen lassen.

Wann erscheint der Error:

sqlplus> shutdown immediate
Database closed.
Database dismounted.
ORA-00600:internal error code, arguments: [LibraryCacheNotEmptyOnClose]

Auszug alert.log:

Errors in file D:\oracle\admin\prod\udump\prod_ora_3688.trc:
ORA-00600:internal error code, arguments: [LibraryCacheNotEmptyOnClose]

Auszug aus trace Datei:

kglshu kqlnfy kscnfy ksmshu
opistp_real opistp opiodr ttcpip opitsk opiino opiodr opidrv
sou2o opimai_real main libc_start_main

 

Oracle beschreibt das Verhalten in Bug 4483084 und 7572335.

Bei Bug 4483084 wird ein ORA-600 gemeldet, wenn nach ‚database close‘ noch Objekte im Library Cache verbleiben. Hier gilt, Zitat „The error can be safely ignored as it does not indicate a problem with the database.“ Oracle Note ID 365103.1

Bug 7572335 kann getroffen werden, wenn beim Herunterfahren noch ‚child cursors‘ als ‚kept‘ im Library Cache markiert sind. Dieser Bug ist gefixt in 11.2 und 10.2.0.5. Auch gibt es one-off Fixes für 10.2.0.4 und 11.1.0.7

Sollte nicht sicher sein, welcher Bug auftritt, empfiehlt Oracle den Support zu verständigen und die Logs bewerten zu lassen.
 

Oracle Notes im Artikel
ID 365103.1
Bug 4483084
Bug 7572335